Gemeinsamkeit statt Unterscheidung


Der Geist sucht Unterscheidung

Dabei geht es um Abgrenzung vom Anderen. Denn erst durch die Abgrenzung vom Anderen erscheint das Individuum. Gleichheit mit anderen vernichtet das Individuum. Schlechtersein als andere verstärkt das Dunkle. Denn das Dunkle bewahrt das Individuelle.

 

Dabei stehen Unterscheidung und Gemeinsamkeit nicht im Widerspruch. Dieser Widerspruch exisitiert nur scheinbar: unterschiedlichen Gehirnarealen haben unterschiedliche Paradigmen - es sind unterschiedliche Bewusstseinsebenen.

Interdisziplinarität

Wir forschen seit vielen Jahen auf den verschiedensten Wissensgebieten und suchen nach Gemeinsamkeiten. Wir forschen in Psychologie, Physik, Mythologie, Kybernetik, Systemtheorie, Informatik, Künstlicher Intelligenz, Management, Philosophie, Religion, Spiritualität, Mythologie, Tanz und vielem mehr. Entstanden sind dabei Modelle, Methoden und künstliche Lebensformen, die es uns ermöglicht haben, den Kern von allem zu erkennen. Dieses Kernwissen geben wir weiter, in all unseren Seminaren, Coachings, Trainings und Supervisionen. Und genau das macht uns gleichzeitig anders - zu einem Individuum in unserer Branche.


Breit und tief

Wir gehen in die Breite - und wir gehen in die Tiefe. Dies steht nicht nur nicht im Widerspruch zueinander. Vielmehr eröffnet es eine Transparenz, die man andersweitig niemals erreichen könnte. Unser Verständnis für Führung, soziales Miteinander, Prozesse und Projekte in Unternehmen, für jedwede Managementdisziplin, ist immer das Tiefste und Transparenteste, das man wohlmöglich erreichen kann. Denn es ist wie es ist. Und wenn man sich dies eingesteht, entsteht gleichsam Perfektion durch Erkenntnis.

Die Heldenreise

Hätte Joseph Campbell keine vergleichende Mythenforschung betrieben, wäre das Modell der Heldenreise wohl niemals entdeckt worden. Genau diese Erkenntnis eines in uns einprogramierten Prozesses ist einer der Schlüssel für alles: nicht nur für die komplette menschliche Entwicklung, sondern gleichzeitig für den Wandel jeder Art, sei es in der Führung, in Change-Management-Projekten oder im Wandel von klassischen zu agilen Unternehmen. Und genau aus diesem Grunde forschen auch wir interdisziplinär und suchen das Gemeinsame - und gerade nicht die Unterscheidung.