Seminar Vertrauen führt

Wir konzipieren individuelle Inhouse-Seminare - maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen

Das Thema ist auch als Coaching, Workshop, Beratung und Vortrag verfügbar



Nicht selten muss man Menschen vertrauen lernen, die viele Fehler erst noch machen müssen - und werden

Wissend, dass Vertrauen für den Führungsprozess zentral ist, gibt man dennoch dem kleinen Kind keinen heißen Kochtopf in die Hand oder setzt es an das Steuer des Familienautos. Gibt es hier einen Widerspruch?

Seminarinhalt

Passen Sie gerne die Agenda nach Ihren Wünschen an

  • Warum Vertrauen derart wichtig ist
  • Wann sollte Vertrauen nicht grenzenlos gegeben werden?
  • Führt dies in einen Widerspruch oder zu einer Erkenntnis?
  • Vertrauen im Wechselspiel: das Kind vertraut den Eltern wie die Eltern dem Kind - und zwar auf welchen unterschiedlichen Ebenen
  • Worum geht es vor dem Vertrauen also tatsächlich?
  • Woduch entsteht (nämlich) erst Vertrauen?
  • Was ist das elementarste aller Grundbedürfnisse?
  • Übertragung auf den Führungsprozess und das Verhältnis von Führungskraft und Mitarbeiter*in
  • Wieso ist bereits diese Rollenaufteilung die zentralste aller Gefährdungen des "elementarsten aller Grundbedürfnisse"?
  • Aufstellen einer Checkliste: Was müsste alles verändert werden?
  • Idealer, funktionaler Führungsprozess
  • Fataler, dysfunktionaler Führungsprozess
  • Die perfekte Führungskraft
  • Alternative und erweiternde Führungsrollen
  • Unterstützender Führungsprozess
  • Vertrauensvolle Führung - Zusammenfassung
  • Ab dreitägigen Seminaren auf Wunsch mit Rollenspielen und Videofeedback