Seminar Systemische Stakeholderaufstellung

Wir konzipieren individuelle Inhouse-Seminare - maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen

Das Thema ist auch als Coaching, Workshop, Beratung und Vortrag verfügbar



Stakeholder auf dem Systembrett zusammenstellen, Zusammenhänge erkennen und Strategien entwickeln

Aufstellungsarbeit und -methodik ist im Kern immer dieselbe: ob Familie, Organisation oder Stakeholder. Unterschiede liegen in den im jeweiligen System Beteiligten. Im Falle von Projekten sind dies Stakeholder - also einflussnehmende und/ oder betroffene Personen, Gruppen oder Instanzen. Die Aufstellungsarbeit selbst fällt unter die Überschrift Risikomanagement. Denn das größte Risiko für jedes Vorhaben sind die psychischen Störungen der Beteiligten.

Seminarinhalt

Passen Sie gerne die Agenda nach Ihren Wünschen an

  • Was sind Stakeholder?
  • Welche Arten an Stakeholdern gibt es?
  • Weshalb ist es wichtig, sie zu kennen?
  • Wie lernt man Stakeholder verstehen?
  • Funktionale und dysfunktionale Antriebskräfte
  • Bewusste und unterbewusste Prozesse
  • Stakeholderprofiling
  • Systempsychologische, archetypische Hilfsmittel
  • Auflösende und blockierende Archetypen
  • Subarchetypentypologie
  • Stakeholder auf dem Systembrett
  • Verwendung archetypischer Symbole und Formen
  • Arbeit mit dem Systembrett
  • Abbildung von Ist- und Soll-Relation
  • Entwicklung von Szenarien, Strategien und Taktikern
  • Agiler Umsetzungsprozess
  • Mit dem Systembrett führen