Seminar Führung mit dem 1. Offizier

Wir konzipieren individuelle Inhouse-Seminare - maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen

Das Thema ist auch als Coaching, Workshop, Beratung und Vortrag verfügbar



Wem man als Geschäftsführung die Führung überlässt

Der erste Offizier (genderneutral) an Bord eines Schiffes stellt die Schnittstelle zwischen Kapitän*in und Matros*innen dar. Die Rollendefinitionen sind komplett verschieden und überschneiden sich bestenfalls nicht. "Vorteil für Kapitän und Matros*innen ist, dass sie nichts miteinander zu tun haben müssen." Denn die Ausbildung zur Führungskraft ist ein langjähriger und für viele mühsamer Prozess, für den man sich pro-aktiv und herzblütig entscheiden muss.

 

In diesem Seminar findet die Übertragung vom Schiff auf die Organisation statt. Denn ohne ersten Offizier, nur mit Kapitän und Reederei, wird schon der erste Orkan unwiderrufliche Schäden verursachen.

Wir empfehlen dieses Seminar wie unsere Kernseminare!

Aus diesem Grunde bieten wir dieses Seminar auch fünf- und zehntägig an, über längere Zeiträume, mit Coaching-Unterstützung und auf Wunsch mit Zwischen- und Abschlusstests.

Seminarinhalt

Passen Sie gerne die Agenda nach Ihren Wünschen an

  • Die Rolle des ersten Offiziers (genderneutral)
  • Aufgaben der "Nummer Eins"
  • Abgrenzung zu den Rollen Kapitän und Reederei
  • Die Brücke als Zuhause
  • Funktion und Möglichkeiten der Brücke
  • Beziehung zum Navigator, zur Navigator*in und zum Steuermann, zur Steuer*frau.
  • Übertragung der Schiffstermini auf die Organisation
  • Ergänzung der Rolle des Organisationsarchitekten, der Organisationsdesigner*in
  • Das Schiff als Visualisierung der Organisation (Kleingruppenarbeiten)
  • Klare Rollendefinitionen, Schnittstellen und Prozesse
  • Fähigkeiten der Rolle erster Offizier*
  • Instrumente und Hilfsmittel (Radar, Seekarte, Wetterkarte)
  • Kommunikation zu Kapitän und Belegschaft
  • Umgang mit Orkanen, Untiefen und Piraten
  • Was Führung tatsächlich bedeutet und wie sie funktioniert