Führungsmethodik

Immer führen  -  nie geführt werden


Führung ist hoch komplizier, obwohl eigentlich unglaublich einfach. Doch der Code, der Führungscode, der in jedem von uns vorhanden ist, wird uns nirgends gelehrt - weder von unserem biopsychologischen Entwicklungsprogramm, noch in der Solidarisierung unserer Gesellschaft. Da wir den Code vor ein paar Jahren entschlüsselt haben, vermitteln wir ihn seitdem in unseren Seminaren und Coachings - aber auch, zum Nachlesen und Studieren, hier, auf unserer Internetseite. 



Führung!

NICHT: Forming - Storming - Norming - Performing

Dies hat nichts mit Führung zu tun - sondern mit dem kompletten Gegenteil


Ein ungeführtes Team verhält sich schon nach dem oft bekannten Muster:

  1. Forming (Schwarm)
  2. Storming (Macht)
  3. Norming (Hierarchie)
  4. Performing (Zwang).

Doch dies hat nichts mit Führung zu tun, sondern mit Kindlich Krankhaftem Überlebenstrieb in der Wildnis der Evolution.

 

Eine Gesunde Erwachsene Führungskraft wird den Kreislauf umkehren:

  1. allen Schutz bieten
  2. allen Sicherheit geben
  3. das Individuelle fördern
  4. klare Verantwortungen vergeben
  5. das Team befähigen.

Führung ist Therapie. Ziel ist es, dass der Patient keine Therapie mehr benötigt. Daher ist es wichtig, dass sich die Führungskraft als Therapeut überflüssig macht und das Team zur Selbsttherapie befähigt.

 

Daher:

  1. ist Führung immer temporär
  2. sollte die Führungskraft nicht selbst im Modus des Patienten sein.

Was ist Führung?

Nicht von Führung sprechen, solange man gar nicht weiß, was Führung bedeutet. Anders gefragt: Gibt es Führung überhaupt?

Breitenbach, St. Kilian, 26.08.2018


Delegieren

Verteilen und Einsammeln

Im besten Fall hat man es als Führungskraft mit Mitarbeitern zu tun, die fachlich alles beherrschen, was man fachlich braucht.

 

Eine Führungskraft braucht dann nur den Überblick über anstehende Aufgaben zu haben, über eine Liste, die Aufgaben an Mitarbeiter zu übergeben und die Ergebnisse wieder einzusammeln.

 

Was hat dies mit unserem umgänglichen Verständnis von Führung zu tun? Eigentlich nichts, denn das kann auch ein Computerprogramm.

 

Das Einzige, das dem Computer fehlt, ist wohlwollende Menschlichkeit.

 

Gesucht werden also rudimentäre Koordinationsfähigkeit und Menschlichkeit.

Befähigen

Vormachen und coachen

Handelt es sich um spezielle Tätgikeiten mit speziellen Fähigkeiten, die unternehmensindividuell sind?

 

Dann braucht der Mitarbeiter jemanden, der ihm vormacht, wie es geht, so dass er das Verhalten nachahmen kann.

 

Wichtig ist, dass der Mitarbeiter dabei offen genug ist, seine Werke von einem Mentor prüfen zu lassen, um sich selbst optimieren zu können.

 

Voraussetzung ist ein solcher Mentor, der pragmatisch-liebevoll Potenziale aufzuzeigen vermag - und nicht den noch offenen und neugierigen Mitarbeiter verprellt.

 

Wie dicht liegen wir hier am klassischen Führungsverständnis?

 

Gesucht werden hier fachliche Kompetenz und Wohlwollen. Diese muss nicht vom Koordinator kommen.

Moderieren

Gemeinschaften bilden

Nun hat man also Mitarbeiter, die wissen, was zu tun ist, und Befähiger, die sie bei Bedarf liebevoll und fachwissend einweisen.

 

Jetzt kann es sein, dass mehrere Mitarbeiter zusammenarbeiten müssen, weil die Sache zu groß für sie alleine ist.

 

Mehrere Mitarbeiter müssen nun fachkompetent und liebevoll an einem Strang ziehen.

 

Da wir Menschen zu 85 % dieses Liebevolle nicht in uns tragen, brauchen wir einen Moderator, der eine prozessuale, Schnittstellen-orientierte Kooperation ohne Kriegsausbrüche ermöglicht.

 

Welche Führungkraft versteht sich als sozialer Mittler?

 

Gesucht wird also ein Mittler und Mediator.

 

 

Be- und entschaffen

Verträge aufstellen

Jetzt brauchen wir nur noch den Rahmen, der das Tauschgeschäft initiiert und beendet.

 

Ein Vertrag regelt, was auf welche Weise zu tun ist, ab wann, bis wann und was zu tun ist, wenn die Qualität nicht erreicht wird.

 

Jeder Vertrag hat eine Lebenszeit. Er beginnt - und endet auch wieder.

 

Gebraucht wird also ein einfaches Vertragswesen, das Bedarf und Qulität regelt.



Zusammengefasst: Was wir suchen sind vier Arten von Sachkompetenzen plus ein sattes Maß an liebevoller Menschlichkeit

  1. Wie viele Führungskräfte verfügen bei über diese Fähigkeiten - Überblickbehalten, Coachen, Moderieren, Vertragswesen + Menschlichkeit?
  2. Was machen 95 % der Führungskräfte anders - und schaden damit ihrem Unternehmen vehement?

Übersicht


Herausforderung

Das schwierigste Seminar, unter der großen Vielzahl der von uns angebotenen, ist wohl Führung von dezentralen Teams und Organisationseinheiten.

 

Woran liegt das?

 

Gute Führung benötigt Authentizität und ausgeprägte Sozialkompetenz. Die Teilnehmer des genannten Seminars verfügen meist über einige Jahre an Führungserfahrung, oft auf der ersten Führungsebene. Und genau hier liegt die Herausforderung.

Orientierung

Im Enneagramm, das wir zum Dodekagramm/ Archetypenkompass ausgebaut haben - handelt es sich um den extrovertierte Wutmenschen.

 

Es geht um Macht und Status und schnelle Entscheidungen. Was gesucht wird, ist simple Methodik, nicht aber Selbstbewusste Kommunikation und integeres authentisches Verhalten.

Dualität

Aus diesem Grund vermitteln wir in unseren Führungsseminaren beides. Methoden anzuwenden - und Authentisch zu sein. Im Rahmen unserer Forschungsarbeit haben wir darüber hinaus ein-eindeutig die idealen archetypischen Führungsfrequenzen ermittelt. Aber mehr dazu in den Seminaren, Workshops und im Einzelcoaching.


Rudelführung


Rudelführung

Der Code für Führung ist seit Jahrmillionen in unserer Psyche gespeichert. Und das offenbar nicht nur an einer Stelle. Jedes Gehirnareal hat zudem andere Vorstellung davon.

 

Ob Laissez Faire, autoritäre oder partnerschaftliche Führung oder MBO (Management by Objectives) - Gehirn für Gehirn haben sich auch diese Führungsstile entwickelt.

 

Nur nachhaltiges, situatives Rudelführen, ist nicht Teil unseres psychologischen Entwicklungsprogramms. Daher sind gute Führungskräfte mit den Fingern abzuzählen. Doch erst hier beginnt die hohe Kunst der Führung - und erfordert lebenslanges Üben.

 

Kommen Sie mit uns auf die Reise in eine verborgene Welt!