Iteration / SPRINT

SCRUM-Master räumt Weg frei - Team sprintet mit Leibeskräften


Das Team sprinted

Entsprechend der vorher einmalig festgelegten Spint-Dauer von 14 (30 oder 60 Tagen als Beispiele) sprintet das Agile Team nun voran.

 

Die meiste Zeit des Tages arbeitet es die morgens gemeinsam festgelegten Aufgaben ab.

 

Mitarbeiter arbeiten dabei entweder allein oder mit anderen des Teams zusammen.

 

Treffen wird man sich aber immer, jeden Morgen, in den meisten Projekten von 9:00 bis 9:15 Uhr zum Daily Standup/ Daily SCRUM.

 

SCRUM-Master räumt frei

Da das Agile Team sich selbst führt, hat der SCRUM-Master Zeit, den Weg für die Sprinter freizuräumen.

 

Alle Hinternisse werden von ihm/ ihr aus dem Weg geräumt, damit jede(r) im Agilen Team ihr/ sein maximales Potenzial entfalten kann.

 

Denn es geht um maximale Motivation und maximalen Wirkungsgrad, also die Möglichkeit, die eigene, individuelle Fachkompetenz herzblütig anwenden zu können.

 

Produktmanager & Kunde

Produktmanager und Kunde haben währenddessen Zeit, gemeinsam zu überlegen und zu planen, welche Story items und welche Stories die nächsten sein sollen, die angegangen werden, nachdem die aktuellen Items bzw. die aktuelle Story abgearbeitet sind.

 

Der Kunde soll immer dabei sein und sich ansonsten immer mit im Boot führen. Der Produktmanager übernimmt dabei die Rolle des Seelsorgers - der SCRUM-Master die des Prozessspezialisten und Diplomaten.

 


Rahmen

Umrahmt wird der Sprint/ die Iteration von einem Planungsmeeting vorab und der Retrospective danach.

 

Die Retrospektive entspricht dem Erreichen des Projektendes und der Phase Lessons Learned im klassischen Projektmanagement.

 

Im Planungsmeeting wird der jeweils kommende Sprint gemeinsam geplant.

 

In der Retrospektive wird der gerade abgeschlossene Sprint gemeinsam reflektiert.

 

Schleifen-Zyklus

Bis das Agile Projekt abgeschlossen ist, folgt einer jeden Retrospektive gleich wieder die nächste Planung.

 

So reiht sich Sprint an Sprint, Iteration an Iteration. Häufig finden beide Meetings am selben Tag statt.

 

Man tastet sich gemeinsam durch den Nebel.

 

Daily Standup / Daily SCRUM

Jeden Tag, ohne Ausnahme, treffen sich das Agile Team und der SCRUM-Master für eine viertel Stunde im Stehen vor dem Task Board.

 

Diese Meetings entsprechen den Meilensteinen des klassischen Projekts. Ausnahmsweise brauchen Kunde und Produktmanager hier nicht dabei zu sein.

 

Besprochen werden der Tag zuvor und der aktuelle Tag. So weiß jede(r), was die/ der andere macht.

 

Nur so kann ein wirkliches Team entstehen!