Daily Standup-Meeting / -SCRUM


Direkt nach dem Planungsmeeting und dann jeden ausnahmslosen Morgen wir ausgewählt und umgepinnt - im Stehen!

Auswahl der Tasks

Haben die Agilen Teammitglieder, hier:

  • Walter (und)
  • Gertrud

nicht zu tun (Pull-Prinzip), schlagen Sie vor, welche Tasks sie jeweils übernehmen könnten und pinnen die entsprechenden Karten/ kleben die Post-its in die Spalte unter ihrem jeweiligen Namen.

 


Daily SCRUM

Über den Zeitraum der Iteration/ des SPRINTS hinweg trifft sich nun das Agile Team - meist morgens, von 9:00 - 9:15 Uhr - im Stehen vor dem Task-Board. Jedes Team-Mitglied berichtet über

  • die Erfolge und Herausforderungen des Vortags
  • die Vorhaben für den aktuellen Tag.

Der SCRUM-Master wird sich der Herausforderungen annehmen und versuchen, dem Team immer wieder den Weg frei zu räumen.

 

Ab 9:15 beginnt die Abarbeitung der Tasks durch das Team. Jede(r) weiß hier, was die/der andere macht.

 


Nach dem SPRINT

Nach der Iteration/ dem SPRINT sollten alle Tasks von der ToDo-Seite in die Done-Spalte umgezogen sein.

 

Sollte dies nicht der Fall sein, gilt Timeboxing:

  • Die Tasks werden nicht noch schnell zu Ende gebracht
  • Vielmehr landen sie im nächsten Sprint mit hoher Priorität ganz oben.

Timeboxing sagt allgemein:

  • Kein Termin wird verschoben.
  • Nur Tasks dürfen verschoben werden.

Nach jedem SPRINT erfolgt eine Runde Lessons Learned. Hier wird auch reflektiert, wie gut die SPRINT-Planung unter Timeboxing-Gesichtspunkten umgesetzt worden ist.