Identität finden



Ausgründer und Ältestenrat

Gemeinsam wird im Diskurs die Identität des Oranisation herausgearbeitet - die der Ausgründer bewusst bereits kennt oder unterbewusst erahnt - und die der Rat bereits unterbewusst erspürt aber bewusst zum Vorschein holen muss, um das Unternehmen daran auszurichten.

 

Somit beginnt die Arbeit - bevor das eigentliche Management überhaupt beginnen kann - mit der der gemeinsamen Bewusstmachung der Identität.

 

Diese Identität ist die Weise, in der das Unternehemen in der Außenwelt handelt, und damit in Erscheinung tritt, auftritt und damit reflektierend von dieser verortet wird.

Identität statt Leitbild

Das "Leitbild" ist ein derart negativ konnotierter Begriff, dass auf ihn verzichtet werden sollte.

 

An dessen Stelle tritt die wahre Identität des Unternehmens in seiner nachhaltigen Einzigartigkeit.

 

Ein inneres Leitbild und Wertesystem wird ebenfall nicht mehr benötigt, da eine der primären Aufgaben des Ältestenrates darin besteht - Gesund Erwachsen gehalten von sich selbst und notfalls vom Mentor - dieses Gesunde Erwachsene auch im eigenen Unternehmen zu fördern und zu etablieren.

 

Kultur und Werte lassen sich damit einfach in einem einzigen Satz zusammenfallsen.

  • Wir sind Gesund Erwachsen.

 

Gesund Erwachsene Identiät

Die Identität gibt also an, mit welcher besonderen Superfähigkeit das Unternehmen an den Markt geht - was also seine Kernkompetenz und damit seine Kernprozesse sind.

 

Das Gesunde Erwachse sorgt dafür, dass diese Identität auch im Wirken des Unternehmens gelebt wird - und nicht durch Strukturen, Hierarchien, Macht und Status oder ein Festhalten am Alten korrumpiert wird.

 

Der Ausgründer ist meist das Identitätsschaffende.

 

Dem Mentor kommt damit eine Schlüsselposition zu, diese in das Sein, also das Handeln des Unternehmens zu überführen und allen Handlungen hindurchscheinen zu lassen.