Kernthema Wahrhaftige Führung


Führung als Lebensaufgabe

Für mich als Unternehmensgründer stellte Führung lange Zeit das komplexeste aller menschlichen und fachlichen Themen dar. Über lange Jahre hinweg war es für mich nicht fassbar, nicht greifbar, nicht zu erklären. Dutzende an Büchern hatte ich gelesen und versucht, das Gelesene zu verstehen und anzuwenden. Dasselbe mit Seminaren. Doch blieb mir der Gesamtzusammenhang hinter teils widersprüchlichen Puzzleteilen stets verborgen.

 

Tatsächlich und endgültig-vollumfänglich habe ich Führung tatsächlich erst 2012 verstanden, mit 44 Jahren. Und hierzu hatte ich mehr als 30 Führungskräfte hinter mir, und selbst viele Jahre über in Großprojekten und Linienpositionen geführt - hoch erfolgreich aber auch scheiternd. Der letztendliche Durchbruch kam tatsächlich unter anderem erst durch den Argentinischen Tango. Hierzu gleich mehr.

Herausforderung Führung

Dabei stellt aus meiner heutigen Erkenntnis Führung für jeden Menschen eine Lebensaufgabe dar - wenn nicht die Lebensaufgabe schlechthin. Denn aus psychologischer Sicht ist die Fähigkeit zu führen mit dem gesunden erwachsenen Persönlichkeitsanteil verbunden.

 

Der Gesunde Erwachsene/ die Gesunde Erwachsene führt - und zwar nicht nur die anderen, sondern vor allem - und dies ist die primäre Voraussetzung dafür - uns selbst.

In der heutigen Zeit, bedingt durch Gesellschaft und Kultur, erlangen nur noch 2 bis max. 5 % der Bevölkerung das stabile gesunde Erwachsenensein.

 

Dies spiegelt sich leider auch in unserer Führungstatistik wieder: Lediglich 5 % der Führungskräfte werden von unseren SeminarteilnehmerInnen als gute Führungskräfte bezeichnet. 95 % der Führungskräfte schaden in der Tat ihren Unternehmen.

Rudelführung

Mit dem Begriff Rudelführung bezeichnen wir authentische und nachhaltige Führung par excellence. Man findet sie nämlich in Rudeln, wie Hunde- und Wolfsrudeln - und zwar genau dann, wenn es sich um gesunde Rudel handelt.

 

Auch in uns Menschen sind zwei Indikatoren eingebaut, die uns momentan deutlich machen, ob eine gesunde Führungsperson vor uns steht. Analysiert man die Indikatoren, stellt man fest, das es einen einzigen Führungsstil gibt, der nirgends erwähnt wird, der aber dennoch zu weit mehr als 50 % zum Einsatz kommt - und schlimmer noch: der unbewusst in den meisten Führungsseminaren gelehrt wird: Führung durch Psychopathologie.

 

Denn folgende Paradigmen sind falsch: "Hart aber fair" / "Behandele Mitarbeiter wie (Deine) Kinder" / "Führung gleich Alphatier" / "Evolution ist der Sieg des Stärkeren". Das stimmt alles nicht, sondern führt nur noch tiefer in Verstrickungen und Verwirrung und in das absolut Kranke.

 

Aus transpersonaler, meta-psychologischer Sicht ist das vielleicht nicht schlecht, für den eigenen Erkenntnisgewinn. Doch warum leiden, wenn der Code doch von uns längst entschlüsselt worden ist.




Inhalte des Kernseminars / Coachings

 

Ebenen der Führung - Kommunikationsebenen (Soll vs. Ist) | Sachlichkeit vs. Körpersprache | Bedeutung von Körpersprache | Führung als Transformationsprozess

 

Psychologische Basis - Evolutionspsychologie (Der Homunkulus) | gehirnspezifisches Führungsverhalten | Phasen der menschliche Entwicklung | Entwicklungsspezifische Menschentypen | Gehirnareale und Bedürfnisse | Entwicklungsspezifisches Führungsbedürfnis

 

Systemische Psychologie - Archetypen und Persönlichkeitsanteile | Typenspezifische Führungsparadigmen| Bedeutung des gesunden erwachsenen Anteils | System und Nicht-System | Verlassen des Systems

 

Archaische Führung - Führung in Rudeln | Führung unter Primaten | Führung von Hunden | Gesunde und ungesunde Rudel | Zwei genetische Indikatorlampen | Risiko beobachteter Führung | Führung durch Psychopathologie | Führung von innen heraus | Rudelführung als höchstes Ziel

 

Führung erlernen - Führungsparadox im Evolutionsprogramm | nicht-evolutionärer Erfahrungsweg | Erwachen des Präfrontalen Cortex' | Achtsamkeit-Selbstführung-Führung | Bedeutung der Familie im Führungserfahren

 

Wahrhaftige Führung - Führung innerhalb des Systems | Führung aus dem System heraus | Transpersonale Führung | Überscheiten von Ebenen | Führungs- und Lösungsebene | schließen des Kreises | Merkmale wahrhaftiger Führung (Rudelführung)

 

Führung als Prozess - Menschliches Schalensystem | Bedeutung des Ungeborenen und des Wesens | Charakter und Persönlichkeit | Individuationsprozess | Archetypen und Rollen | Integration | Archetypenkompass/ Dodekagramm 1 | Intro vs. extro | Führung als Pendelprozess

 

Führung erfahren - Führungstango - Blinde Führung - Führung von Teams - Dezentrale Führung

 

Die Heldenreise - Führung im Gesamtzusammenhang verstehen | Führung durch Druck | Führung durch Sog | Verbale Führung und Stilmittel | die Heldenreise als Kernessens von Führung

 

Führungsmethodik - Aktives Zuhören | Selbstbewusste Kommunikation / Gewaltfreie Kommunikation | Kommunikation als Führungsprozess | Führung durch scheinbare Nicht-Führung | Archetypenkompass/ Dodekagramm 2 | Typenspezifische Führung 

 

Führungspraxis - Übungen für diverse Führungsszenarien | Beispiele und Situationen aus dem Führungsalltag der Teilnehmerinnen | Extreme Führung | Mitarbeitertypen und Führung