Kernthema Perfektes Management


Management als Weg

Persönlichkeitsentwicklung, das Erlangen eines tiefen psychologischen Verständnis', doch vor allem Führungsfähigkeiten sind nur durch ständige Praxis und kontinuierliches Üben zu erreichen. Der Beruf, vor allem im Management, bietet hierzu eine der besten Möglichkeiten.

Aus diesem Grunde vermitteln wir alle Managementthemen in einer Transparenz und Perfektion - best-practice, pragmatisch und innovativ, - die Verständnis für Zusammenhänge und Funktionsweisen schaffen. Gemeinsam werden alle Themen visuell hergeleitet.

Management soll "in Fleisch und Blut übergehen", Teil eines intuitiven Apparatus werden. Damit verbunden sind immer die Vervollständigung der eigenen Persönlichkeit, der damit verbundene Individuationsprozess und am Ende das Überwinden der hinderlichen Unperfektion - des EGOs. Erst dann beginnt wahrhaftige Professionalität.

Ein gemeinsamer Kern

Was haben Prozessmanagement, Qualitätsmanagement, Wissensmanagement, Ideen- und Innovationsmanagement, Compliance-Management, Risiko-Management - die Liste ist weit länger - gemeinsam?

Die Antwort: Es gibt einen gemeinsamen Kern. Und dieser lautet: Strukturen und Prozesse. Es gibt nichts, das man nicht in Strukturen und Prozessen abbilden kann. Alles, auch unsere Gehirne, Kommunikation, Organismen und sogar die Quantenteilchen und das Universum - sind nichts weiter als Strukturen und Prozesse.

Haben ein Unternehmen und das Management dies erst einmal verstanden, können Unsummen an Geldern eingespart werden, denn man wird nicht immer wieder ein und dasselbe neu erfinden und aufbauen wollen.


Eine gemeinsame Ordnung

So wie wir es in unseren vier Kernthemen getan haben, lassen sich alle Unternehmen, Organisationen und Unternehmungen auch immer in dieselben vier Ebenen aufteilen:

1. Vision ⋅ 2. Strategie ⋅ 3. Planung ⋅ 4. Operatives Geschäft

Strukturiert man ein Unternehmen entsprechend in Unternehmensebenen, entstehen eine universelle Transparenz und ein intuitives Verständnis der Zusammenhänge.

Ein einziges resultierendes Modell

In diesem Kernseminar/ Coaching vermitteln wir alles, was man für das Design einer (modernen) Organisationsarchitektur wissen muss. Es ist die Essenz von allem. Sowohl der Gesamtzusammenhang wird deutlich als auch das Tiefenverständnis. Es ist eine Art genetischer Code, der erfolgreiche von nicht-erfolgreichen Unternehmen unterscheidet. Ein einfaches modulares Baukastensystem, mit dessen Hilfe jede nur erdenkliche Struktur prozessual zu einem beliebigen Organismus zusammengesetzt werden kann.


Inhalte und Themen

Strategische Unternehmensführung - Strategielandkarte | Ziele und Strategie | Unternehmensvision und Mission | Das Unternehmensleitbild | Balanced Scorecard-Systeme

Projektmanagement - Programme und Projekte | Risikomanagement und Claims | Portfolio- und Produktmanagement | Agile und klassische Projekte

Prozessmanagement - Wissen und Prozesse |Prozesse | Wissen | Qualität | Innovation | Ideen | KVP | Continuity | Compliance | Risk | Strategy

Metaprozesse - Plattformen | Modularisierung | Strategie als Metaprozess | Change als Metaprozess

Organisationsarchitektur - Meta-Prozesse und Prozesse geschickt kombiniert | Integrationsmodelle | Schnittstellen und Schnittstellenprozesse | Unternehmensebenen | Bedeutung des Unternehmensleitstands | Zentalisierung vs. Dezentralisierung | Hierchien vs. Verflachung | Klassik vs. Agilität

Systemisches Grundwissen - Kybernetik | Systemisches Denken | Modularisierung und Integration 2

Kooperation - Teams | Team-Entwicklung | Menschliche Motivatoren | Arten der Zusammenarbeit

Moderierte Workshops - Moderation als Grundlage von Gestaltungsprozessen | Praktische Moderationen | Führung, Konflikte und Mediation