Management & Erkenntnis


"Erkenntnis um jeden Preis", vielleicht ist das doch mehr als wir es unseren TeilnehmerInnen zumuten möchten. Doch steht Erkenntnis immer im Zentrum all unserer Bemühungen:

 

Erst wenn man selbst erfahren und erkannt hat, nehmen alle kooperierenden Gehirnareale neues Wissen auch wirklich an und wehren sich nicht dagegen.

 

Hierzu leiten wir alle Themen gemeinsam mit den TeilnehmerInnen her. Fertige Präsentationen sind für uns ein No-Go. Auch führen wir immer wieder gerne einmal auf Umwege und in Sackgassen hinein - nicht aus Boshaftigkeit, sondern weit mehr mit dem Ziel, dass Zusammenhänge durch eine entstehende Irritation und ein entsprechendes oft zaghaftes Hinterfragen selbst aufgedeckt und dann gemeinsam gelöst werden.

 



Management ist Methodik

Es ist wichtig zu erkennen, dass Management Methodik bedeutet. Ohne Methodik und deren passender Anwendung wird Management schnell zu Machtgerängele und Glücksspiel. In den meisten Unternehmen findet man diese Pseudoform vor.

 

Methodik besteht in aus vier Teilen:

  1. Menschlicher Methodik
  2. Inhaltlicher Methodik
  3. Führungsmethodik
  4. Mentorenmethodik

 

Methodik Mensch

Menschliche Methodik bringt den Mitarbeiter und damit das System dazu, mit dem Management zusammen arbeiten zu wollen. Aufgaben sind:

  • Respekt schaffen
  • Vertrauen schaffen
  • Miteinander entstehen lassen
  • auf eine Augenhöhe zu bringen
  • mit einzubeziehen
  • zu erklären
  • Verständnis zu schaffen

 

Methodik Sache

Sachliche Methodik ermöglicht das Verständnis auch komplexer Systeme. Dieses Verständnis ermöglicht Nachvollziehbarkeit und daraus resultiernd: Wertschätzung:



Führungsmethodik

Führung bedeutet den gleichzeitigen Einsatz von Mensch- und Sachmethodik. Führung ermöglicht es, respektvoll Räume zu öffnen und anzubieten und durch das Vakuum der Räume primär sich und sekundär andere zu führen.

 

Da Führung des vollständigen Überwindens des eigenen EGOs bedarf, empfehlen wir einen agilen Ansatz, um dies zu kompensieren und am Ende passiv, unterbewusst hinzubekommen:

 

Mentorenmethodik

Um Führung in seinem Kern zu verstehen, benötigt man nur zwei Modelle/ Methoden:

  1. den Homunkulus
  2. die Heldenreise.

Hat man Führung anhand der agilen Methodik als Beaobachter verstanden, wird man verstanden haben:

  • warum Methodik wichtig ist
  • wann sie eingetzt wird
  • worum es in Führung tatsächlich geht.

Führung bedeutet Transformation, den Wandel von etwas Altem in etwas Neues, verbunden mit dem Tod des Alten und der Geburt von etwas völlig Neuem, das den Platz des alten einnimmt.

 

Oft genug selbst den Tod erlebt, wir die Führungskraft die nötige Orientierung im Schattenreich, dem Übergang von Alt in Neu, derart erreicht haben, dass sie zum Mentor werden kann, um auch andere (Menschen und Teams) durch die Unterwelt zu führen. Es geht um: