Präzision in Managementmethodik

Nichts erreichen - nur sein

Präzision ermöglicht Reflexion  -  Reflexion ermöglicht Optimierung  -  Optimierung ermöglicht Übung  -  Übung führt zu Meisterschaft


Übung der Selbstreflexion

Es ist der Präfronale Cortex, der bis zum Alter von etwa 14 - 15 Jahren eines Menschen vollständig entwickelt ist.

 

Doch die Übung zur Selbstreflexion ist eine aktive Entscheidung. Entscheidet man sich nicht - hat man Angst vor der Entscheidung - wird der Präfrontale Cortex zwar entwickelt vorhanden sein - doch liegt es nutzlos brach.

 

Somit entsteht der Gesunde Erwachsene Persönlichkeitsanteil, der für die Präzision notwendig ist, erst durch stetiges Üben und Reflektieren der Übung gegen den inneren Spiegel der Präzision.

 

Intuitive Selbstverständlichkeit

Werden das stetige Üben, das stetige Reflektieren und das stetige Optimierung zur Selbstverständlichkeit, ist dies der Weg.

 

Es gilt, auf diesem Weg nichts zu erreichen. Er führt zu nichts. Hat man ein Ziel, zu dem der Weg einen leiten soll - so der Meisterschaft - ist man bereits verloren.

 

Denn man wird niemals etwas erreichen. Daher gibt es nur eine Aufgabe - immer auf dem Weg zu bleiben:

 

Stetiges Üben, stetige Reflexion, stetige Optimierung  - nichts haben, nur sein.

 

(Dies ist ein Kerntext des KeieiDo)