Gehirnareale

Jeder von uns ist mit sieben Teilpersönlichkeiten und ihren Clustern unterwegs  -  dem inneren Team

Management und Führung beginnen daher immer mit dem Finden des eignenen Selbst im Labyrinth des Unterbewussten


Gestaltwandler

  • der durchschnittliche Mensch wandelt im Labyrinth der Gehirnareale und assoziierten Hirnarealen unbewusst umher

Planer* / Analytiker*

  • IQ
  • Ratio
  • Analytik
  • Blick in die Zukunft

Soziales Ich

  • EQ
  • Soziale Intelligenz
  • Empathie
  • Blick in die Vergangenheit

Gesund Erwachsen

  • Pilot*
  • Marionetten-spieler*
  • selbstreflektiert
  • selbstgeführt
  • führt warhaftig
  • Meta-Ebene

Mentor* / Meister*

  • lebenserfahren
  • stabil
  • selbstlos
  • hilft anderen
  • Change-Managager
  • das Leben selbst

  • der Vernichter lockt dabei in das Dysfunktionale
  • der innere Meister zeigt den Weg zum Ausgang des Labyrinths, in das Funktionale
  • der Meister ist jedoch nur der Wegweiser

Energetische*

  • Lebensenergie
  • Entscheidungskraft
  • Stärke
  • Authentizität
  • Mut zum Selbstsein
  • Unterscheidung von Jetzt und Nicht-Jetzt

 

Absicherer*

  • sicherheitsbezogen
  • risikoorientiert
  • Rückzug oder Flucht
  • Überwinden der Angst
  • zeitlos
  • nur das Jetzt ist existent

Vernichter*/ Saboteur*

  • Anti-Mentor
  • Krankhaftes Kind
  • dysfunktionaler Ratgeber & Beeinflusser
  • Manipulator
  • Aufstachler
  • Cluster aus Wut und Hass
  • "Das Böse" (Jung)
  • "Der Schatten" (Ahrend)


Bewusstseinssphäre

Schon C. G. Jung hatte um 1900 herum den Individuationsprozess des Menschen als höchstes Lebensziel angesehen. Das Sphärenmodell erklärt den Zusammenhang zwischen:

  • Bewusstsein  - und -  Unterbewusstsein
  • Bewusstem Ich   - und -  Seele
  • absoluter  - und -  relativer Wahrheit

Selbstbewusstsein ist mit der entscheidendste Faktor erfolgreichen Managements.