Webinar

Wenn ein physikalisches Zusammenkommen nicht möglich sein sollte



Webinar

Wir schätzen die körpersprachliche Interaktion in Seminaren, Workshops und Coachings als sehr wichtig ein:

  • Einerseits gibt dies die Möglichkeit, Themen und Visualisierungen gemeinsam am Flipchart herzuleiten.
  • Kleingruppen können einfach an Moderationswänden zusammenarbeiten.
  • Viele Themen sind sehr komplex, und Lösungsansätze werfen oft essenzielle Fragen auf.

Sollte ein Webinar unabdingbar sein, stellen wir im Vorfeld Präsentationsunterlagen im PDF- oder MS-Powerpoint-Format zur Verfügung.

 

Diese Unterlagen werden während des Webinars gemeinsam mit den Teilnehmer*innen durchgegangen.

 

In wenigen Fällen werden Visualisierungen gemeinsam erstellt. Elektronisch dauert dies etwas länger als am Flipchart.

 

Werkzeuge

Wir selbst arbeiten mit den Cisco-Produkten:

  • WebEx Meetings
  • WebEx Teams

Wir stellen die Einwahldaten auf der zum Seminar gehörenden Webseite zur Verfügung. Hier zwei weiterführende Links:

Kunde oder Partner können alternativ andere Software und Zugangslizenzen für den Seminarzeitraum zur Verfügung stellen. Oft sind dies:

  • GoToWebinar
  • Microsoft Teams
  • Zoom (oft in Schulen im Einsatz)
  • [Moodle] - live-streaming über Plugin.

Aber auch mit anderen Werkzeugen haben wir gute Erfahrungen gesammelt:

  • ClickMeeting
  • Mikogo (ohne WebCam).


Optional

Abhängig von Ihrer Paketauswahl werden nach dem Seminar zum Download zur Verfügung gestellt:

  • Videoaufzeichnung des Webinars
  • Chat-Prototokoll.

Technische Voraussetzungen

Teilnehmer*innen und unser*e Dozent*in loggen sich zu vereinbarten Zeiten in das Werkzeug ein. Alle verfügen hierfür über Computer, Bildschirm, Kamera, Mikrofon, rückkopplungsfreie Lautsprecher und einen sehr stillen Raum.

 

Der/ die Dozent*in erhält die Dozentenrechte für das jeweilige Seminar.

 

Wenn möglich...

Es ist von Vorteil, wenn die Teilnehmer*innen bereits vorab erste Erfahrungen mit dem Tool gesammelt haben.

 

Gleich zu Anfang wird die jeweilige Softwarelösung mit allen Teilnehmernenden gemeinsam durchgegangen.



Zeitliche Struktur

Ein Webinartag setzt sich aus vier Modulen á 1,5 Stunden zusammen.

 

Jedes Modul besteht aus zwei Blöcken.

Damit besteht der Webinartag aus acht Blöcken.

 

Der jeweils erste Block in einem Modul dauert 45 Minuten, der zweite 30 Minuten.

 

Jeder Block besteht aus drei Teilen:

  1. Im ersten werden Informationen vermittelt (Schulung),
  2. im zweiten arbeiten die Teilnehmer*innen an einer damit verbundenen Aufgabe,
  3. im dritten stellen Teilnehmer*innen ihre Ergebnisse vor und haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Ein Webinar ist äußerst anstrengend - mehr noch für die Teilnehmer*innen als für den/ die Leiter*in.

 

Daher sind alle Module und Blöcke durch Pausen voneinander abgegrenzt. Vier Pausen mit 15 min., zwei halbstündige und eine einstündige Mittagspause.