Auf keinen Fall führen!

In 95 % aller Fälle ist Führung eine Form genehmigter Psychopathologie

Breitenbach, St. Kilian, 26.08.2018


Vorsicht Pathologie!

Von vorn herein immunisieren

Eine Person einzustellen, die irgendwann andere Personen führen möchte, ist der größte Fehler, den man in Vorstellungsgesprächen begehen kann.

 

Denn es ist nicht fachliche Kompetenz, die dieses Verlangen erzeugt, sondern Minderwertigkeit und ihr kompensierender Narzissmus.

Tod durch Hierarchie

Politik, Macht und Despoten verdammen

Ebenso ist jede Form von Hierarchie nichts weiter als ein Offentun von Geisteskrankheit.

 

Dies ist nicht emotional gemeint, sondern ganz nüchern:

 

Jede Hierarchie wird personell ausnahmslos von Menschen mit Minderwertigkeiten oder Narzissmus errichtet. Macht, Status und Politik sind Formen der Pathologie.

 

Hierarchie ist eine Epedemie kollektiver Verblendung, die den lebensnotwendigen Wandel einer Organisation sicher verhindert.

Team-Uhr

Führung abschaffen - Vertrauen stärken

Um die Team-Uhr im Uhrzeigersinn zu durchlaufen - in 95 % passiert das Gegenteil - wird ein Therapeut weit eher benötigt als ein Patient.

 

Der Therapeut hat dann auch nicht die Aufgabe, das Team zu führen, um Stufe 4+ mit dem Team zu erreichen. Die Uhr endet nicht bei 12 Uhr.

 

Vielmehr geht es darum, die Mitglieder im Team derart zu entwickeln, dass sich das Team am Ende selbst regulieren kann:

  1. Jeder ist Moderator
  2. Jeder hat Fachkompetenz
  3. Jeder ist anders.