Wasser auf Lotus
Wasser auf Lotus

Optimierungsprozess kurz



Optimierung



Optimierungsprozess - Beginn: 
Der Kunde nimmt Kontakt zu methoform auf, mit dem Anliegen die Strukturen und Prozesse im Unternehmen zu optimieren.
Alternativ nimmt methoform Kontakt zum Kundenunternehmen auf und bietet seine Leistungen an.

Optimierungsprozess - Beratung: 
Es findet ein Vorstellungs- und Beratungsgespräch im Hause des Kunden statt. 
methoform informiert über Produkte und deren Möglichkeiten. Optimierungsmethoden werden vorgestellt, und es werden die Vorteile von Rollenspielen und Psychodramen für die professionelle und nachhaltige Vermittlung von Anwendungswissen beschrieben. 
Ziele und Potenziale werden besprochen und festgelegt.

Optimierungsprozess - Analysephase: 
methoform führt bei Bedarf Analysen des Kundenunternehmens durch. 
Es handelt sich dabei um Online-Befragungen, Mitarbeitergespräche, Prozess- und Strukturanalysen. 
Auch hier kommt das Pareto-Prinzip zum Einsatz: 
Es geht darum, die wesentlichen Hebelpunkte für eine Optimierung zu finden.

Optimierungsprozess - Konzeption: 
methoform erstellt auf Basis der Optimierungsziele und Ergebnisse der Analysen ein Konzept für die Optimierung auf. 
Es beinhaltet für gewöhnlich mehrere alternative Lösungsszenarien. 
Die Konzepte umfassen sowohl Empfehlungen zur Struktur- und Prozessanpassung als auch zur Weiterbildung der Mitarbeiter.

Optimierungsprozess - Konzeptvorstellung: 
In der Konzeptdiskussion wird das Konzept mit seinen alternativen Lösungsszenarien vorgestellt. 
Der Kunde und methoform legen gemeinsam das aus Kundensicht beste Szenario fest.

Optimierungsprozess - Umsetzungsphase: 
Die Umsetzung findet im Wesentlichen in Form von Metho-Seminaren und Trainings, Coachings und Outdoor-Trainings statt. 
Das notwendige Optimierungswissen wird in diesem Rahmen vermittelt. 
Es handelt sich um Prozessoptimierungen, die Einführung von skalierbaren Projektprozessen, Führungstraining, Teambuildingmaßnahmen, Konfliktmediation - bis hin zum Schaffen von Konflikträumen. 
Wichtig ist dabei, dass die benötigten Skills und Prozesse schon während der Seminare und Trainings praktische Anwendung finden. 
Sofort nach dem Seminar soll das neue Wissen angewendet werden. 
Daher werden in den Seminare und Trainings nicht nur Alltagssituationen nachgestellt. Vielmehr werden diese noch zugespitzt. 

Grund dafür ist, dass die Umsetzung von Seminarwissen häufig an themenübergreifenden kommunikativen Gründen scheitert - und meist nicht am vermitteltem Seminarwissen.

Optimierungsprozess - Umsetzungsbegleitung & Unterstützung: 
Unser Ziel ist es, dass die Optimierung vollumfänglich umgesetzt wird: professionell und mit hoher Qualität. 
Daher begleiten wir unsere Kunden nach den Schulungs- und Beratungsmaßnahmen während der Einführungsphase. 
Dazu kann die Begleitung in den ersten Projekten gehören, Telefoncoaching der Serviceabteilung oder die Supervision von Projekt- und Support-Teams. 
Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden nach der Beratung zufrieden sind - und dass man die Optimierungsmaßnahme deutlich erkennen kann.

Optimierungsprozess - Abschlussphase: 
Nach Abschluss eines Optimierungsprojekts und von Optimierungs- und Schulungsmaßnahmen bieten wir auf Wunsch Supportleistungen an. Bei Bedarf wird ein Folgeprojekt initiiert. 
Unser Ziel besteht in einer fairen und dauerhaften Partnerschaft.